DRUCKEN

Ihr Kind ist krank? Hier finden Sie Hilfe!

Gerade an Wochenenden und Feiertagen stellt sich die Frage, ob und wo man das kranke Kind untersuchen lässt. Die wichtigsten Anlaufstellen im Überblick.

Krankes_Kind.jpg

Wenn ein Kind krank wird, macht man sich schnell große Sorgen. Oft stellt sich die Frage, wie dringlich und wo das Kind am besten behandelt wird. Viele leichtere Erkrankungen lassen sich gut zu Hause behandeln. Auch am Wochenende und in der Nacht müssen Sie mit dem Kind nicht immer gleich in eine Spitalsambulanz fahren. Erfahren Sie hier, welche Einrichtungen Ihnen in Wien zur Verfügung stehen, und bei welchen Krankheitszeichen Sie dringend mit Ihrem Kind ärztliche Beratung und Hilfe suchen sollten.

up

Ich bin mir unsicher, wie schwer mein Kind erkrankt ist, und wo ich Hilfe finde.

1450_wennswehtut.png Bei Unklarheiten können Sie sich rund um die Uhr an die neue telefonische Gesundheitsberatung 1450 (ohne Vorwahl aus allen Netzen) wenden. Hier erhalten Sie kompetente Beratung und werden zu dem für Sie besten Behandlungsort geleitet. Wenn kein akuter medizinischer Notfall vorliegt, empfiehlt speziell geschultes diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal die weitere Vorgehensweise. In dringenden Fällen werden Sie gleich an die Berufsrettung oder an den Wiener Ärztefunkdienst weitergeleitet.

up

Mein Kind ist unter der Woche erkrankt. Wohin soll ich gehen?

Abgesehen von Unfällen und Notfällen sind wochentags die niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzte bzw. Allgemeinmedizinerinnen oder Allgemeinmediziner die erste Anlaufstelle. Sollte Ihr eigener Kinderarzt nicht im Dienst sein, steht Ihnen auch die Kinderambulanz des WGKK-Gesundheitszentrums Wien-Nord von Montag bis Freitag zur Verfügung. Die Anmeldung ist ab 07.00 Uhr möglich, die Annahme erfolgt ohne Terminvereinbarung bis 12.00 Uhr, am Freitag bis 10.00 Uhr. In Ausnahmefällen nach vorheriger telefonischer Rücksprache (+43 1 60122 - 40224) auch nach den genannten Annahmezeiten bis zum Ambulanzschluss Montag bis Donnerstag: 14.30 Uhr, Freitag: 13.00 Uhr).

Für die Versorgung akut erkrankter Kinder steht auch das kindermedizinische Zentrum KIZ Augarten zur Verfügung.

up

Mein Kind wird am Wochenende oder am Feiertag krank. Wohin soll ich gehen?

Bei leichten Krankheitsanzeichen wie ...

  • Fieber, das Kind ist aber vergnügt und bei Appetit
  • Erkältungsanzeichen (Husten ohne Atemnot und Schnupfen)
  • breiigem Stuhl

... kann meist bis zum nächsten Ordinationstag der niedergelassenen Kinderärztin bzw. des Kinderarztes oder der Allgemeinmedizinerin bzw. des Allgemeinmediziners gewartet werden.
Verschlechtert sich der Zustand des Kindes bzw. tritt keine Besserung ein, kontaktieren Sie den Wiener Ärztefunkdienst unter 141.

Sie erreichen den Wiener Ärztefunkdienst in den Nachtstunden zwischen 19.00 und 07.00 Uhr, an Wochenenden von Freitag, 19.00 Uhr bis Montag, 07.00 Uhr, sowie an Feiertagen ganztägig. Beim Ärztefunkdienst arbeiten Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner, die Sie entweder telefonisch beraten, oder wenn nötig eine Ärztin oder einen Arzt zu Ihnen nach Hause schicken. 

Tipp

Wenn das erkrankte Kind jünger als ein Jahr ist, wird es vom Ärztefunkdienst nicht betreut. Die Ärzte und Ärztinnen für Allgemeinmedizin des Ärztefunkdienstes besitzen nicht jene Geräte, die notwendig wären, um einen Säugling entsprechend zu behandeln. Mit dem kranken Säugling suchen Sie bitte am Wochenende oder in der Nacht die Kinder-Notfallambulanz eines Wiener Spitals auf.

Kinder-Notdienst in Wien
Im AKH und im Kaiser-Franz-Joseph-Spital stehen Ihnen Ärztinnen und Ärzte des KinderNotDienstes – KiND zur Verfügung. Hier ist den Kinder-Notfallambulanzen der jeweiligen Krankenhäuser an Wochenenden und Feiertagen eine kinderärztliche Ordination vorgelagert. Die dort diensthabenden Kinderärztinnen und -ärzte entscheiden, ob die kleine Patientin oder der kleine Patient von ihnen oder den Diensthabenden der Notfallambulanz behandelt werden muss. Sie können Ihnen auch Rezepte ausstellen und Sie zur späteren Abklärung an die niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzte verweisen. Für alle Familien in der Kinderambulanz hat das kürzere Wartezeiten zur Folge.

Akut erkrankte Kinder werden auch an Wochenenden und Feiertagen im kindermedizinischen Zentrum KIZ Augarten behandelt. Notfälle werden hier allerdings nicht betreut.

Tipp

Suchen Sie bitte auch am Wochenende, an Feiertagen und in der Nacht so rasch wie möglich die nächste Kinder-Notfallambulanz auf, wenn Ihr Kind unter

  • länger anhaltendem wässrigen Durchfall leidet,

und/ oder

  • mehrmalig erbricht

und/oder

  • hohes Fieber mit Atemnot (oder pfeifenden Atemgeräuschen) hat.
up

Wohin bei Unfällen?

Die beste Erste-Hilfe für Kinder ist die Unfallverhütung, da durch gezielte Maßnahmen viele Gefahren ausgeschaltet oder zumindest reduziert werden können. Grundsätzlich sind jedoch die Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern die gleichen wie bei Erwachsenen. Im Fall eines Unfalles wenden Sie sich bitte an eine nahegelegene Unfallambulanz. Für Notfälle sind die Kinderambulanzen zuständig.

up

Wann soll ich die Rettung rufen?

Rufen Sie unverzüglich die Rettung unter 144 bei

  • akuter Atemnot

und/oder

  • plötzlicher Ohnmacht,

und/oder

  • Verbrennungen, Verletzungen oder Vergiftungen eines Kindes.