DRUCKEN

Kostenerstattung

Wie komme ich zu meiner Kostenerstattung?


Die salderten Honorarnoten (samt Zahlungsbestätigung) von Wahlärztinnen/Wahlärzten oder Wahlbehandlerinnen/-behandlern (z.B. Physiotherapeutinnen/-therapeuten, Logopädinnen/Logopäden, Psychotherapeutinnen/-therapeuten, Hebammen etc.) können Sie innerhalb von 42 Monaten nach Inanspruchnahme der Leistung bei uns einreichen, wenn Sie zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Leistung bei der WGKK versichert waren.

Für eine Kostenerstattung werden auch Duplikate, Kopien, Faxe sowie fotografierte, gescannte und gemailte Honorarnoten anerkannt. Bitte bewahren Sie aber die Originale für eine nachträgliche Prüfung 3 Jahre auf.

Im Falle einer Mehrfachversicherung ist die Einreichung des Antrages auf Kostenerstattung nur bei einem Sozialversicherungsträger gestattet.

Online-Antrag

Antrag mit Formular (Papier)

Drucken Sie hier das Antragsformular für die Kostenerstattung im Inland für Wahlbehandler und Heilmittel (105.6 KB) /das Antragformular für die Kostenerstattung ärztlicher Hilfe im Ausland (127.6 KB)  aus bzw. liegen die Antragsformulare auch in allen Kundencentern/Bezirksstellen der Wiener Gebietskrankenkasse auf.

Den ausgefüllten Antrag samt Honorarnote können Sie:

  • persönlich in einem Kundencenter/einer Bezirksstelle bzw. im zentralen Verwaltungsgebäude der WGKK übergeben
    ODER
  • per Post einschicken an die
    Wiener Gebietskrankenkasse
    Wahlarzthilfe
    Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien
    linkvpv-wahlarzthilfe@wgkk.at 

    Fax für Kostenerstattung von Honorarnoten - Gruppe Wahlarzthilfe: +43 1 601 22-2315

Überweisung des Geldes

Die Kostenerstattung wird auf das Konto der oder des Versicherten überwiesen. Angehörige erhalten den Kostenersatz nur in Ausnahmefällen auf das eigene Konto. Die Restkosten können Sie bei der Arbeitnehmerveranlagung (Lohnsteuerausgleich) angeben. Unter bestimmten Voraussetzungen wirken sich die Restkosten steuermindernd aus. Nähere Auskünfte dazu erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Finanzamt.