DRUCKEN

Gewaltprävention praxisnah und schnell umsetzbar - Habe ich dich gehört? Empathie und Beziehungskultur

Themenbereich: Psychosoziale Gesundheit

koqa_logo.jpg

Beschreibung der Inhalte:
Grundlage dieser Intervention ist die Imago Theorie nach Dr. Harville Hendrix. Der kleine Drache Hagelsturm und die Schildkröte Erni kommen als Handpuppen zu Besuch in die Klasse und machen ein ganz neues Verständnis für sich selbst wie für andere möglich. Mit diesen neuen Erkenntnissen sind empathische Verhaltensweisen einfach und mit viel Spaß zu üben. Die SchülerInnen erleben und reflektieren anhand von kleinen Vorträgen, Demonstrationen, Spielen, Spiegelübungen. Empathie wird in diesem WS er-lebbar. Das Buch mit CD „Habe ich dich gehört?“ (anerkanntes Schulbuch) wird in der Intervention vorgestellt und Inhalte daraus trainiert. Es bleibt als Lehrmittel in der Klasse: Reflexion und wertschätzende Kommunikation können in weiterer Folge mit Hilfe des Buches geübt werden. Die Lieder der CD können weiterhin gemeinsam gesungen werden. Liedtexte und Gitarrengriffe sind im Buch enthalten.

Zielgruppe: SchülerInnen, LehrerInnen

geeignet für den Schultyp: VS, SPZ, ZIS

Dauer des Angebotes – Anzahl der Einheiten à 50 Minuten: 

Gesamtkosten des Angebots (inkl. Mwst.): EUR 560,00

Kosten je Einheit à 50 Minuten (inkl. Mwst.): EUR 140,00

Ziel des Angebots:

  • Die Atmosphäre in der Klasse entspannt sich
  • Die Anwesenden lernen sowohl sich selbst wie auch andere besser kennen
  • Jeder unternimmt Schritte, sein Verhalten im Stress  bewusster lenken zu können, um nicht automatisch mit Aggressivität oder mit Rückzug zu reagieren – sichere Beziehungen entstehen und werden gefördert

Angaben zur Anbieterin/zum Anbieter

Name des Anbieters bzw. Ansprechperson:
Verein Team Präsent - Institut für Gewaltprävention und Beziehungskultur
Ilka Wiegrefe

Adresse: 1140 Wien, Heideweg 8

Telefonnummer:+43 1 416 93 23

E-Mail: linkinfo@team-praesent.at

Homepage: www.team-praesent.at

linkWeitere Angebote dieser Anbieterin/dieses Anbieters




Hinweis, dass dieses Projekt aus dem Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.