DRUCKEN

Enorm-in-Form-Kinder feierten ihren Erfolg mit Hürdenspringerin Beate Schrott

Sommerfest des WGKK-Abnehm-Programms „Enorm in Form“ als Motivationsschub


Freude an regelmäßiger Bewegung, altersgerechte Ernährung sowie Motivation und psychologische Unterstützung: Das ist das Erfolgsrezept des seit 2013 laufenden Abnehmprogramms „Enorm in Form“ für stark übergewichtige Kinder und Jugendliche der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK). Zum ersten Mal feierten Kinder, Eltern und Betreuerinnen und Betreuer gestern ihre erreichten Erfolge für ein gesünderes Leben mit einem Sommerfest im Sportzentrum Spenadlwiese im Wiener Prater. Als „Stargast“ und Vorbild kam die international erfolgreiche, österreichische Hürdensprinterin Beate Schrott in den Prater und motivierte die Kinder ihren Weg fortzusetzen: „Keine Hürde ist zu hoch, wenn ihr ein Ziel vor Augen habt und an euch glaubt“. Im Anschluss erhielten zwölf Kinder der heurigen Sommersemesterkurse Pokale von Beate Schrott überreicht. Insgesamt nahmen bisher rund 350 Kinder an „Enorm in Form“ teil. Auch Dr.in Katarzyna Greco, 1. Obfrau-Stellvertreterin der WGKK, gratulierte den Kindern: „Ihr könnt auf euren tollen Erfolg sehr stolz sein. Ihr habt während der fünf Monate im Kurs viel Einsatz gezeigt und viel erreicht. Bleibt weiter „Enorm in Form!“

Das Sommerfest musste wegen Regen vom Sportplatz nach Innen verlegt werden. Dr. Nockerl und Dr.in Fritzi Frizzante von den CliniClowns, viele Motivationstipps, Spiele und ein gesundes Jausenbuffet machten das Fest trotzdem zu einem vollen Erfolg.

Credit: Ranzmaier/WGKK


In der hinteren Reihe von v.l.n.r.: Cliniclown Dr. Nockerl, Primaria Univ.-Doz.in Dr.in Claudia Wojnarowski, Beate Schrott, CliniClown Dr.in Fritzi Frizzante, WGKK-Obfrau-Stv.in Dr.in Katarzyna Greco

Enorm in Form

„Enorm in Form“ ist das fünfmonatige Abnehmprogramm für stark übergewichtige Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahre, die bei der WGKK versichert sind. Primaria Univ. Doz.in Dr. in Claudia Wojnarowski leitet als Kinderärztin das Programm medizinisch. Für sie ist es wichtig zu betonen: „Das übergeordnete Projektziel ist eine langfristige Veränderung des Lebensstils der Kinder - insbesondere der Ernährung - und nicht eine rasche Gewichtsabnahme!“

Am Beginn des Programms steht eine medizinische und psychologische Eingangsuntersuchung. Danach kommen die Kinder über fünf Monate mindestens zweimal wöchentlich zu Bewegungseinheiten zu den Sportvereinen ASKÖ WAT Wien, ASVÖ Wien oder SPORTUNION Wien. In wöchentlichen Gruppentreffen in den vier WGKK-Gesundheitszentren unterstützen und motivieren Psychotherapeutinnen der Sigmund-Freud-Privatuniversität die Kinder und greifen auch Probleme wie Mobbing-Erfahrungen auf. Wichtiger Bestandteil des Programms ist auch die altersgerechte Ernährungsberatung einmal im Monat. Die Eltern werden intensiv miteinbezogen.

Für das Programm sind 75 Euro für die Sporteinheiten zu zahlen. Werden zumindest 75 Prozent der Einheiten besucht, erhalten die Kinder 25 Prozent Rabatt für einen weiteren Sportkurs. Die übrigen Kurselemente werden über die e-card abgerechnet und sind somit kostenlos. Kinder, die nach dem fünfmonatigen Programm weiterhin Sportkurse besuchen möchten, können dies bei den teilnehmenden Sportvereinen tun. Ebenfalls kann die diätologische Beratung bei Bedarf weiter in Anspruch genommen werden.

Programm

Anmeldungen für "Enorm in Form" und die Terminvereinbarung für die Eingangsuntersuchung sind bis Ende Juni 2018 von Montag bis Donnerstag von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr unter der Telefon-nummer: +43 1 601 22-3838 möglich.

Information zum Programm auf: linkwww.wgkk.at/enorminform

Bildmaterial

linkEnorm_in_Form_Sommerfest_2018.zip (7.5 MB)  Credit: Ranzmaier/WGKK

  • Gruppenbild 01: In der hinteren Reihe von v.l.n.r.: Cliniclown Dr. Nockerl, Primaria Univ.-Doz.in Dr.in Claudia Wojnarowski, Beate Schrott, CliniClown Dr.in Fritzi Frizzante, WGKK-Obfrau-Stv.in Dr.in Katarzyna Greco
  • Gruppenbild 02: v.l.n.r.: Primaria Univ.-Doz.in Dr.in Claudia Wojnarowski, Beate Schrott, WGKK-Obfrau-Stv.in Dr.in Katarzyna Greco
  • Beate Schrott überreicht Pokal: v.l.n.r.: Beate Schrott, CliniClown Dr. Nockerl, Teilnehmer, WGKK-Obfrau-Stv.in Dr.in Katarzyna Greco

Medienkontakt

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.a Silvia Jirsa

10., Wienerbergstraße 15–19
Tel.: +43 1 601 22-2110
Fax: +43 1 601 22-2135
linksilvia.jirsa@wgkk.at