DRUCKEN

Brustkrebs-Früherkennung

Überblick zum Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramm „früh erkennen“


Kernzielgruppe: Frauen von 45 bis 69 Jahren

können alle zwei Jahre mit ihrer e-card, die automatisch für die Untersuchung freigeschaltet ist, zur Früherkennungsmammografie bei einem teilnehmenden radiologischen Standort gehen.

Alle Frauen dieser Altersgruppe erhalten einen automatisierten Einladungsbrief zur Information und Erinnerung.

Erweiterte Zielgruppe: Frauen von 40 bis 44 und ab 70 Jahren

melden sich einmalig bei der Serviceline 0800 500 181 (Mo-Fr 08:00 – 18:00 Uhr) oder online zum Programm an und gehen nach Freischaltung der e-card mit ihrer e-card zur Früherkennungsmammografie. Die FreischaltungAnspruchsvoraussetzungen erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach der Anmeldung, sofern alle Anspruchsvoraussetzungen gegeben sind. Rund eine Woche nach der Anmeldung erhalten sie ein persönliches Einladungsschreiben zur Information und Erinnerung per Post.

Für die Untersuchung selbst genügt die freigeschaltete e-card.

Sie können Ihren Patientinnen auch eine Zuweisung zur Früherkennungsmammografie ausstellen - Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Mammografie ist aber die freigeschaltete e-Card!

Einladungsschreiben 

  •  zur Erinnerung und Information
    Zur Erinnerung und Information bekommen die Frauen bei unauffälligem Befund künftig alle zwei Jahre nach der letzten Mammografie einen persönlichen Einladungsbrief per Post.

  • Early Recall
    Frauen, denen die Radiologin/der Radiologe eine Kontrolluntersuchung bereits 6 bzw. 12 Monate nach der Früherkennungsmammografie empfiehlt (Early Recall), erhalten ein eigenes Erinnerungsschreiben für diese Untersuchung.

    Bitte beachten Sie: Bei einem Early Recall nach einer diagnostischen Mammografie erfolgt die nächste Mammografie wie bisher auf ärztliche Zuweisung.

Befundübermittlung

  • an die Frau
    Die Frau kann den Befund entweder beim radiologischen Standort abholen oder sie bekommt ihn per Post zugeschickt. Durch die Doppelbefundung kann die Befunderstellung ein paar Tage dauern, der Befundversand bzw. die Bereitstellung des Befundes hat jedoch spätestens 7 Werktage nach der Untersuchung zu erfolgen.

  • an die Vertrauensärztin/den Vertrauensarzt
    Es ist vertraglich festgelegt, dass die Radiologin/der Radiologe die/den von der Frau angegebene/n Vertrauensärztin/Vertrauensarzt schriftlich über die Durchführung einer Früherkennungsmammografie zu informieren hat.

    Es findet jedoch keine automatische Befundübermittlung statt.

    Die Befundübermittlung nach Anforderung durch die Vertrauensärztin/den Vertrauensarzt und mit Zustimmung der Frau ist allerdings eine vertragliche Pflicht, der seitens der Radiologin/des Radiologen nachzukommen ist.


Diagnostische Mammografie auf Zuweisung

Die diagnostische Mammografie erfolgt unabhängig vom Alter bei medizinischer Notwendigkeit auf ärztliche Zuweisung jederzeit. Sie erfolgt bei Frauen mit Beschwerden, einer Brustkrebserkrankung oder während der Nachsorge nach einer Brustkrebserkrankung (siehe linkLeitlinie der Österr. Gesellschaft für Senologie zur Nachsorge nach Mammakarzinom) und bei Frauen mit erhöhtem familiärem Risiko.

  • Indikationenliste
    Die Zuweisung zu einer diagnostischen Mammografie erfolgt anhand der von Österreichischer Ärztekammer (unter Einbindung der Bundesfachgruppe Radiologie, Bundesfachgruppe Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Bundessektion Ärzte für Allgemeinmedizin und approbierte Ärzte) und Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger gemeinsam erstellten Indikationenliste. Zuweisungen außerhalb der Indikationenliste sind keinesfalls (d.h. auch nicht über chefärztliche Bewilligung) möglich.

    • Mammografien bei Männern auf Zuweisung
      Die Mammografie bei Männern ist in jedem Fall außerhalb des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms möglich und wird bei Auftreten von Symptomen wie z.B. einseitiger Vergrößerung der Brust oder tastbarem Knoten auf ärztliche Zuweisung durchgeführt. Die Indikationenliste des BKFP kommt hier nicht zur Anwendung, da dieses Programm nur für Frauen gilt.