DRUCKEN

Angebote für Schulen


up

Projektberatung und Projektpfadfinder

Schulen, die an einem Gesundheitsförderungsprojekt interessiert sind, bietet die Service Stelle Schule der WGKK kostenlose Projektberatung und -begleitung sowie eine Fülle an Informationsmaterialien an, die Schulen bei der Durchführung ihrer gesundheitsfördernden Maßnahmen unterstützen sollen. Die Mitarbeiterin der Service Stelle Schule berät und betreut Schulen auch vor Ort. Die Inhalte der Projektberatung basieren auf dem so genannten Projektpfadfinder, der die Projektverantwortlichen in den Schulen bei der Planung und Durchführung in allen Phasen unterstützen soll. Der Projektpfadfinder ist ein Leitfaden mit Tipps und Tricks für alle Projektphasen. Er soll den Einstieg ins Thema erleichtern. Zusätzlich finden sich darin aber auch praxisorientierte Checklisten („Toolbox“).

Neugierig geworden? Hier können Sie den Projektpfadfinder downloaden:

linkProjektpfadfinder 2012 (2.9 MB)

up

Projektförderung

Projekten, die definierte Qualitätsstandards einhalten, stellt die WGKK zusätzlich ein kleines Projektbudget zur Verfügung. Insgesamt haben maximal 30 Schulen pro Jahr die Möglichkeit, mit Hilfe eines Projektantrages um eine Projektförderung anzusuchen. Dieser Projektantrag wird durch eine Jury, die mit Vertreterinnen und Vertretern des „Wiener Netzwerks Gesundheitsfördernder Schulen“ besetzt ist, fachlich begutachtet.

up

Gesundheitsfragebogen

Um auch den Gesundheitszustand der Schülerinnen und Schüler in die Überlegungen mit einfließen zu lassen, hat die WGKK in Kooperation mit der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse einen Gesundheitsfragebogen für Schülerinnen und Schüler entwickelt. Bei der Planung eines Projekts, können Schulen diesen Gesundheitsfragebogen bei der Service Stelle Schule entweder in Papierform oder in elektronischer Form anfordern. Die Auswertung der Daten erfolgt durch die Service Stelle Schule. Die Projektverantwortlichen erhalten schlussendlich einen Bericht über die gesundheitlichen Ressourcen und Belastungen der Schülerinnen und Schüler.

up

Eltern und Schule als Partner

Die Broschüre „Eltern und Schule als Partner“ erklärt, was unter schulischer Gesundheitsförderung zu verstehen ist und wie sie durch Einbindung der Eltern erfolgreich funktioniert. Insbesondere wird aufgezeigt warum es so wichtig ist, dass alle Beteiligten kooperieren. Hilfreiche Tipps, wie Eltern am besten eingebunden werden können und die Vorstellung bereits realisierter und erfolgreich umgesetzter Projekte runden diesen Leitfaden ab und sollen Ihnen neue Ideen für Ihre Schule geben.

Neugierig geworden? Hier können Sie die Broschüre downloaden:

linkEltern und Schule als Partner (1.3 MB)

up

Newsletter der Service Stelle Schule

Der Newsletter der Service Stelle Schule erscheint 2 mal jährlich und bietet eine Plattform für Schulen aus ganz Österreich, um ihre Projekte vorzustellen und ihre Ideen anderen zugänglich zu machen. Darüber hinaus bietet der Newsletter aktuelle Informationen rund um das Thema Gesundheit und Schule.

Neugierig geworden? Hier können Sie die Newsletter der Service Stelle Schule downloaden:

linkNewsletter 02_2018 (2.3 MB)

linkNewsletter 01_2018 (2.3 MB)

up

Gesundheitsradar - Schritte auf dem Weg zur gesunden Schule

Erfolgreiche schulische Gesundheitsförderung braucht eine gute Analyse und Bewertung der gesundheitsrelevanten Ausgangslage an einer Schule. Doch nicht nur die Bestimmung des aktuellen Entwicklungsstandes im Hinblick auf Gesundheitsförderung, sondern auch das Aufzeigen möglicher Entwicklungsschritte durch konstruktive und fachlich kompetente Beratung erweisen sich als wichtig.
 Vor diesem Hintergrund hat die Service Stelle Schule der Wiener Gebietskrankenkasse den sogenannten Gesundheitsradar in ihr Angebotssortiment aufgenommen. Schulen haben damit die Möglichkeit, sich eine professionelle Einschätzung des aktuellen Ist-Stands im Hinblick auf Gesundheitsförderung an Ihrer Schule durch die Service Stelle Schule  zu holen. Im Anschluss daran werden gemeinsam entsprechende Handlungsfelder und nächste notwendige Entwicklungsschritte aufgezeigt.

Neugierig geworden? Hier finden Sie den Gesundheitsradar:

linkGesundheitsradar (2.7 MB)

up

Ernährungsfächer

Ernährung ist ein sehr wichtiges Thema, wenn es um schulische Gesundheitsförderung geht. Der „GKK-Ernährungsfächer“ der Service Stelle Schule unterstützt speziell bei Aktivitäten und Projekten rund um gesunde Ernährung an Schulen. Hier finden Schulen ganzheitliche Anregungen und praktische Tipps, wie sie das Thema Ernährung spielerisch in den Unterricht einbauen können.

Neugierig geworden? Hier können Sie den Ernährungsfächer downloaden:

linkErnährungsfächer (2.4 MB)

up

Workshops zum Thema Ernährung

Dieses Angebot steht einerseits Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und andererseits Eltern und Erziehungsberechtigen zur Verfügung und wird von einer Ernährungswissenschaftlerin und einer Diätologin im Auftrag der WGKK durchgeführt. Im Zuge der Workshops soll es zu einem Wissenszuwachs über das Thema Ernährung sowie zu einer positiven Änderung des Ernährungsverhaltens kommen.

Schulen haben die Möglichkeit, unter anderem Workshops für Schülerinnen und Schüler zum Thema „Bewusst essen und trinken“, „Sinnesschulungen“, „Eltern-Kind-Kochen“ sowie „gesund essen? Wie schaffe ich das im Alltag?“ speziell für Eltern oder „gesund essen?-Warum eigentlich?“ speziell für Lehrerinnen und Lehrer in Anspruch zu nehmen.

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns einfach unter:

linkschule@wgkk.at

up

Ratgeber: Gesunde Jause von zu Hause

Neben Heften und Stiften darf in der Schultasche die Jause nicht fehlen. Sie gibt Kindern die Kraft und Energie, die sie für den anstrengenden Schulalltag brauchen. Mit dieser Broschüre erhalten Sie Tipps und Ideen, wie Sie Ihrem Kind täglich eine gesunde und schmackhafte Jause zubereiten. Die Broschüre ist auch in türkischer und serbokroatischer Sprache erhältlich.

Neugierig geworden? Hier können Sie die Broschüren downloaden:

linkGesunde Jause von zu Hause - deutsch (3.2 MB)

linkGesunde Jause von zu Hause - serbokroatisch (3.2 MB)

linkGesunde Jause von zu Hause - türkisch (3.2 MB)

up

First Love Ambulanz

Um es jungen Mädchen und Burschen zu ermöglichen sich auf einfache Weise über Sexualität, Verhütung und andere Gesundheitsthemen zu informieren, hat die WGKK so genannte First-Love-Ambulanzen in den Gesundheitszentren sowie im Hanusch-Krankenhaus eingerichtet. In diesen First Love Ambulanzen werden kostenlose Workshops (Dauer: 90 Minuten) für Schülerinnen und Schüler angeboten.

Die Beratung in den First-Love-Ambulanzen erfolgt geschlechter-getrennt und wird für Mädchen von einer Gynäkologin und für Burschen von einem Urologen durchgeführt. Während des Ambulanz-Besuchs erfahren die Teenager, wie eine Untersuchung bei einer Gynäkologin beziehungsweise einem Urologen abläuft und warum regelmäßige Kontrollen im Sinne der Prävention notwendig sind.

Darüber hinaus erhalten die Mädchen und Burschen Antworten auf ihre Fragen, die sie vorher anonym schriftlich formulieren können.

Neugierig geworden? Bitte um Terminvereinbarung unter:

  • Gesundheitszentrum Wien-Mitte
    Strohgasse 28
    1030 Wien
    Tel.: +43 1 601 22-40327
  • Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf
    Mariahilfer Straße 85-87
    1060 Wien
    Tel.: +43 1 601 22-40691
  • Gesundheitszentrum Wien-Süd
    Wienerbergstraße 13
    1100 Wien
    Tel.: +43 1 601 22-4240
  • Gesundheitszentrum Wien-Nord
    Karl-Aschenbrenner-Gasse 3
    1210 Wien
    Tel.: +43 1 601 22-40287
  • Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF)
    (Terminkoordination für Schulbesuche im HKH):
    Bastiengasse 36-38S
    1180 Wien
    Tel.: +43 681 2056 5339

up

Gesundheitsbücher "Ich und meine Welt"

Die Gesundheitsbücher „Ich und meine Welt“ richten sich einerseits an Schülerinnen und Schüler in der 1. und 2. Schulstufe und andererseits an jene in der 3. und 4. Schulstufe. Auf kreative Art und Weise sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit den verschiedenen Aspekten ihrer Gesundheit auseinandersetzen.

Beide Bände gliedern sich in folgende Kapitel:

  • Ich über mich
  • Ich und meine Umwelt
  • Ich und mein Alltag
  • Ich und meine Gefühle


Kinder lernen, miteinander zu kooperieren, Kompromisse einzugehen und mit Konflikten konstruktiv umzugehen. Darüber hinaus werden die Kinder in den Gesundheitsbüchern motiviert, sich für ihre Gesundheit auch selbst verantwortlich zu fühlen.

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns einfach unter:

linkschule@wgkk.at

up

Mini-Bücher für gesunde Kids

Gemeinsam und auf humorvolle Art und Weise das Thema „Gesundheit“ in der Schule und Familie aufzugreifen - dies ist das Ziel unserer Mini-Bücher. Die Bücher „Ich mag mich“ und „Eine echt gute Idee" werden für Kinder der 1. und 2. Klasse Volksschule und die Bücher "Beste Freunde“ und "Wir halten zusammen" für Kinder der 3. und 4. Klasse Volksschule empfohlen. Sie eröffnen auch den Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern Themen der Gesundheitsförderung zu vertiefen und in die Familie zu übernehmen (vorlesen, nachspielen, erzählen lassen, etc.). Lassen Sie sich faszinieren von den lustigen und spannenden Erlebnissen von Paul,  Emma, Caroline, Tobias, ihren Freunden und Familien.

Blättern Sie sie einfach online durch:    

linkWir halten zusammen (3.8 MB) 

linkEine echt gute Idee (3.1 MB)

linkIch mag mich (3.6 MB)

linkBeste Freunde (3.7 MB)

Oder bestellen Sie die gewünschte Anzahl unter:

linkschule@wgkk.at

up

„Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen“

Um dem Thema Gesundheitsförderung in Schulen mehr Gewicht zu verleihen, wurde das „Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen“ geschaffen. Die Wiener Gebietskrankenkasse ist neben dem Stadtschulrat für Wien, der Pädagogischen Hochschule Wien und der Wiener Gesundheitsförderung GmbH, hier federführend.

Das Netzwerk besteht aus einem 4 Stufen-Modell:

  • Stufe 1 beinhaltet Schulen die Gesundheitserziehung machen

  • Stufe 2 ist durch ganzheitliche Gesundheitsförderung der Schulen gekennzeichnet

  • Stufe 3 – hier verpflichten sich Schulen sowohl Gesundheitsförderung als auch Schulentwicklung zu machen
  • Stufe 4 – die Nachhaltigkeitsstufe


Ziel dieses Modells ist es, in allen Schulen Wiens das Thema Gesundheitsförderung zu verankern.

Mehr Informationen erhalten Sie unter:

linkwww.wiengs.at

up

„Schule bewegt gestalten“

Jeder Schule ist wohl bewusst, wie wichtig es ist, regelmäßige Bewegung in den Schulalltag zu integrieren. Doch was tun, wenn der entsprechende Raum dafür fehlt? Die Service Stellen Schule haben auf diese Herausforderung reagiert und das Projekt „Schule bewegt gestalten“ ins Leben gerufen. Schulen steht dabei ein ganz besonderes Angebot zur Verfügung:

(1) Bewegungsfreundliche Schulraumberatung (Dauer: ca. 2-3 h)
Gemeinsam mit einer qualifizierten Schulraumberaterin/einem Schulraumberater wird die Schule (Klassen, Gänge, Schulhof, Turnsaal, Aula, Konferenzzimmer etc.) besichtigt, um bis dato brach liegende Bewegungsräume zu entdecken und für Bewegung nutzbar zu machen.

(2) Informationsveranstaltungen (Dauer: ca. 1 h)
Im Zuge einer Informationsveranstaltung, die z.B. im Rahmen einer Lehrerinnen-/Lehrerkonferenz stattfinden kann, wird das gesamte Kollegium über die aktuellsten Grundlagen der gesundheitsorientierten Bewegung und die Wichtigkeit deren Förderung bereits im Kindesalter informiert. Darüber hinaus werden bei dieser Veranstaltung die Ergebnisse der bewegungsfreundlichen Schulraumberatung präsentiert und mit allen Lehrerinnen und Lehrern diskutiert.

(3) Bewegungsangebote vor Ort ausprobieren (=Multiplikatorinnen-/Multiplikatorenschulung), (Dauer: ca. 3-4 h)
Im Rahmen dieses Moduls erlernen ausgewählte Lehrerinnen/Lehrer verschiedene Bewegungsübungen und werden somit zu Bewegungsmultiplikatorinnen/-multiplikatoren an ihrer eigenen Schule, um die neu geschaffenen Bewegungsräume mit Leben zu erfüllen. Im Anschluss an die Schulung erhält jede Lehrerinnen/jeder Lehrern eine Broschüre mit verschiedenen Bewegungsübungen. Außerdem erhält die Schule im Rahmen dieses Moduls eine Bewegungstasche in der unterschiedlichste Materialien (wie z.B. ein Street-Hockeyset, ein Hüpfball, Jongliertücher, Bälle, Sprungschnüre, Frisbee und vieles mehr) enthalten sind.

(4) Follow up (Dauer: ca. 1-2 h):  

Nach ca. einem Jahr wird erneut eine Beratung durchgeführt, im Rahmen derer gemeinsam reflektiert wird, inwiefern die geplanten Maßnahmen umgesetzt und in den Regelbetrieb gebracht werden konnten bzw. ob Adaptierungen notwendig sind.

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns einfach unter:

linkschule@wgkk.at

up

Workshops zur psychischen Gesundheit

Die Service Stelle Schule bietet Schulen die Möglichkeit zur kostenlosen Inanspruchnahme von dreistündigen Workshops zu folgenden Themen: 

  •  „Verstehst du mich- versteh ich dich?!“ (1.-4. Klasse Volksschule)
  •  „Stress lass nach!“ (1.-4. Klasse Volksschule)
  • „Ich mag dich und ich mag mich!“ (1.-4. Klasse Volksschule)
  • „Ich bin stark“ - Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein für Mädchen und Burschen (ab der 5. Schulstufe)
  • „Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist die Magerste im ganzen Land?“ -Workshop zum Thema Körperbild und Essstörungen für Mädchen (ab der 5. Schulstufe)
  • „Körpernormen, Muskeln & Co“ Workshop für Burschen (ab der 5. Schulstufe)
  • „Liebe, Sex & Co“ - (ab der 7.- 8. Schulstufe)


Bei der Durchführung der Workshops wird besonderen Wert auf die geschlechtssensible Arbeit mit Jugendlichen und das Reflektieren geschlechtsspezifischer Sozialisation gelegt. 

Neugierig geworden? Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach unter:

linkschule@wgkk.at

up

Workshops zur Steigerung der Gesundheitskompetenz

Gesundheitskompetenz umfasst das Wissen, die Motivation und die Fähigkeiten von Menschen, relevante Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden, um im Alltag gesundheitsfördernde Entscheidungen treffen zu können.

Die Service Stelle Schule der WGKK bietet Wiener Schulen die Möglichkeit zur kostenlosen Inanspruchnahme von Workshops zur Steigerung der Gesundheitskompetenz:

  • Workshop 1 - Was ist Gesundheit und wie kann ich sie beeinflussen?
  • Workshop 2 - Orientierung im Gesundheitssystem – „Wohin, wenn es weh tut?“
  • Workshop 3 - Zuverlässige Informationen aus Internet & Medien („Informationsbewertungskompetenz“) - Achtung: Für dieses Modul muss ein Computerraum mit Internetzugang zur Verfügung stehen!
  • Workshop 4 - Umgang mit psychischen Problemen
  • Workshop 5 - Gendersensible Gesundheitskompetenz


Ein Workshop dauert 2 Unterrichtseinheiten. Zielgruppe des Projekts sind Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren. Die Workshops werden von unseren Vortragenden direkt an Ihrer Schule durchgeführt und sind für Sie kostenlos, d.h. die Wiener Gebietskrankenkasse übernimmt die Kosten dafür.

Neugierig geworden? Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach unter:

linkschule@wgkk.at

up

Klasse in Bewegung - Bewegungskalender KIDS und Bewegungskalender YOUTH

Ein Mindestmaß an Bewegung ist für unseren Körper notwendig und eine wichtige Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Die Schule spielt dabei eine wichtige Rolle, da Kinder und Jugendliche einen beträchtlichen Teil ihres Tages in der Schule verbringen. Kinder und Jugendliche benötigen zielgerichtete Angebote zur Bewegungsförderung und Förderung der Bewegungskompetenz. Ziel ist deshalb, ausreichend Bewegung in den Schulalltag zu bringen. Dieser Bewegungskalender soll dabei helfen, gemeinsam bewegte Pausen zu setzen und Bewegungsmöglichkeiten zu nutzen.

Neugierig geworden? Hier können Sie die Bewegungskalender kostenlos downloaden:

linkBewegungskalender KIDS (2.2 MB)

linkBewegungskalender YOUTH (2.1 MB)

Oder bestellen Sie die gewünschte Anzahl unter:

linkschule@wgkk.at