DRUCKEN

Flugtransport


Für Flugtransporte im Inland werden die Kosten in die nächstgelegene geeignete Krankenanstalt übernommen, wenn auf Grund des Zustandes der/des Erkrankten oder der Dringlichkeit eine Beförderung auf dem Landweg nicht zu verantworten wäre. Weiters muss die medizinische Notwendigkeit des Flugtransportes ärztlich bescheinigt und von der WGKK anerkannt werden.

Die Höhe der zu übernehmenden Kosten richtet sich nach den Satzungstarifen des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger und der WGKK. Die Kosten für Überstellungen mittels Flugambulanzen nach Erkrankungen oder Unfällen im Ausland (auch EU- und Vertragsstaaten), z.B. während des Urlaubes, dürfen von der WGKK nicht übernommen werden. Daher wird bei Auslandsreisen der Abschluss einer privaten Reiseversicherung empfohlen.