DRUCKEN

Keine Kostenerstattung


In einigen Fällen können von der Kasse keine Kosten übernommen werden:

  • Für Behandlungen bzw. Untersuchungen, bei welchen es sich um keine Krankenbehandlung im Sinne des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes handelt
  • Für nicht in Anspruch genommene Behandlungen bzw. Untersuchungen (Ausfallshonorar)
  • Für erbrachte Leistungen, welche nicht in die Honorarordnung der Kasse aufgenommen sind, bzw. wenn es sich um ein Heilmittel handelt, welches nicht im Heilmittelverzeichnis des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherung enthalten ist
  • Wenn Sie eine Vertragspartnerin oder einen Vertragspartner (eigene Einrichtung) und eine Wahlbehandlerin oder einen Wahlbehandler der selben Sparte im selben Kalendervierteljahr in Anspruch nehmen.
  • Wenn Sie eine Vertragspartnerin oder einen Vertragspartner privat aufsuchen.
  • Wenn Sie eine Vertragsärztin oder einen Vertragsarzt in dessen Privatpraxis (Zweitniederlassung) konsultieren.
  • Wenn Sie in einer Spitalsambulanz, welche vom Landesfonds finanziert wird, behandelt werden.
  • Wenn Sie mehr als eine Wahlärztin oder einen Wahlarzt der gleichen Sparte im selben Quartal in Anspruch nehmen (in diesem Fall werden nur die Kosten für jene Wahlärztin bzw. jenen Wahlarzt ersetzt, dessen Honorarnote zuerst bei der Kasse zur Kostenerstattung einlangt).
  • Wenn Sie eine Ärztin, einen Arzt oder eine Therapeutin, einen Therapeuten aufsuchen, welche/r über keine Niederlassung bzw. keine Berufsberechtigung verfügt.