DRUCKEN

WGKK: Online-Angebote stoßen auf großen Anklang

Kinderbetreuungsgeld kann auch elektronisch beantragt werden


Unter der Dachmarke meineSV, dem Service-Portal der Sozialversicherung, gibt es für die Versicherten zahlreiche Online-Angebote. Die Kundinnen und Kunden der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) nehmen sie immer öfter in Anspruch. So gab es im ersten Halbjahr 2017 knapp 135.000 Zugriffe von WGKK-Versicherten auf die meineSV-Website nach 40.930 Besuchen im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Am häufigsten haben die WGKK-Versicherten von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Wahlarztrechnung online einzureichen (63.146 Einreichungen). An zweiter Stelle lag das Abrufen der Leistungsblätter (44.896 Abrufe).

Neben den genannten Angeboten gibt es noch eine Vielzahl an Services, die meineSV zur Verfügung stellt. Auch das Kinderbetreuungsgeld kann via meineSV beantragt werden. Der Vorteil für die Eltern ist, dass sie nicht persönlich bei der WGKK vorsprechen müssen, sondern den Antrag bequem von zu Hause aus stellen können.

meineSV auch im Ausland beliebt

Die Online-Angebote der WGKK werden auch gerne im Ausland verwendet. So erfolgen 12,5 Prozent der Zugriffe (16.910) aus dem Ausland - allen voran China, Deutschland, USA, Großbritannien und der Schweiz.

Handysignatur in der WGKK- Zentrale und allen Kundencentern erhältlich

Voraussetzung für die Nutzung der Services ist die Handy-Signatur. Die kostenlose Aktivierung kann persönlich oder online z.B. über FinanzOnline erfolgen. Eine Freischaltung der elektronischen Signatur ist auch in allen WGKK-Kundencentern und in der Zentrale am Wienerberg, wochentags von 07.00 bis 14.30 Uhr, möglich.


Neben der WGKK können unter anderem auch die Bezirksämter, die Wirtschaftskammer und die anderen Sozialversicherungsträger die Aktivierung durchführen.


Medienkontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.a Regine Bohrn

10., Wienerbergstraße 15–19
Tel.: +43 1 601 22-1351
Fax: +43 1 601 22-2135
linkregine.bohrn@wgkk.at