DRUCKEN

Generalversammlung


Der Generalversammlung als rechtsetzendes Organ steht das Satzungsrecht und das Budgetrecht zu. Mittels des Satzungsrechtes kann die Generalversammlung im gesetzlich vorgegebenen Rahmen unter anderem satzungsmäßige Mehrleistungen in der Krankenversicherung oder die Festsetzung eines abweichenden Beitragszeitraumes in den beitragsrechtlichen Bestimmungen in der Satzung verankern.

Das Budgetrecht umfasst den Jahresvoranschlag, den Jahresbericht, bestehend aus Rechnungsabschluss und statistischen Nachweisungen sowie die Dotierung des Unterstützungsfonds. Die Generalversammlung ist mindestens einmal jährlich vom Vorstand unter dem Vorsitz der Obfrau einzuberufen.

Mitglieder der Generalversammlung



Obfrau
:

  • Mag.a Ingrid Reischl


1. Stellvertreterin der Obfrau:

  • Dr.in Katarzyna Greco


2. Stellvertreter der Obfrau:

  • Bundessekretär Manfred Felix


Dienstnehmer/innen:

  • Mag. Bernhard Achitz
  • Regina Assigal
  • Karl Eggl
  • Manfred Felix
  • Karl Frint
  • Brigitte Giller
  • Maria Gluchman
  • Christian Hammer
  • Helga Kien MA
  • Mag.a Vera Koller
  • Ernst Koschitz
  • Mag.a Alice Petra Kundtner
  • Günter Leutgeb
  • Mag.a Manuela Majeranowski
  • Thomas Rasch
  • Mag.a Ingrid Reischl
  • Ing. Bernhard Rösch
  • Mag. Michael Rovina
  • Mag. Friedrich Schiller
  • Sabine Schröder
  • Christoph Sykora
  • Barbara Teiber
  • Michael Walczyk
  • Gerd Wiehart


Dienstgeber:

  • Marcus Arige
  • Dr. Alexander Biach
  • Peter Brandstetter
  • Mag. SR Richard Gauss
  • Dr.in Katarzyna Greco
  • Dr. Johannes Pflug


Von der Kontrollversammlung in die Generalversammlung delegiert:

  • KA-Dir. Mag. Heinz Wollinger
  • Rudolf Liszt
  • Alois Bachmeier