DRUCKEN

Lehre


Fortbildungserie „Einblick“

Prim. Univ-Prof Dr. Findl (l.) und OA Dr. Rigal Unsere Fortbildungserie „Einblick“ soll vor allem Kolleginnen/Kollegen aus dem niedergelassenen Bereich über Indikationen zur Überweisung an unsere Fachambulanzen, an unserer Abteilung verfügbare diagnostische und therapeutische Maßnahmen und  aktuellste Erkenntnisse aus unseren klinischen Studien informieren.
Durch die Erweiterung von vier auf sechs Ausbildungsstellen zum „Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie“ Anfang 2013 können wir nun mehr junge Kolleginnen/Kollegen zu Fachärztinnen/Fachärzten ausbilden und dem in Zukunft drohenden Ärztemangel entgegenwirken.

„European Society for Cataract and Refractive Surgery“ (ESCRS)

Die „ European Society for Cataract and Refractive Surgery“ (ESCRS) ermöglicht jungen Ophthalmologinnen/Ophthalmologen aus ganz Europa sogenannte „Observerships“ an verschiedenen Augenabteilungen in Europa und Afrika. Unsere Augenabteilung ist die einzige Abteilung Österreichs, die jungen Kolleginnen/Kollegen aus dem Ausland einen Aufenthalt im Rahmen dieses Programmes zum Wissenszuwachs und -austausch anbietet.

„International Council of Ophthalmology (ICO) Fellowship Program“

Durch unsere Teilnahme am „ International Council of Ophthalmology (ICO) Fellowship Program“ ermöglichen wir jungen Kolleginnen/Kollegen, die bevorzugt aus Entwicklungsländern stammen, ihr Wissen und ihre praktischen Fähigkeiten durch einen mehrmonatigen Aufenthalt an unserer Abteilung zu verbessern. Ziel ist es, dass diese Ophthalmologinnen/Ophthalmologen das neu erworbene Wissen und die Fähigkeiten in ihren Herkunftsländern bestmöglich implementieren und durch Teilnahme an Lehrprogrammen diese an Kolleginnen/Kollegen weitergeben.

Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien

Logo der Medizinischen Universität Wien Als Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien sind unsere Ärztinnen/Ärzte auch für die Ausbildung von Studentinnen/Studenten des Curriculums „Humanmedizin“ im Rahmen von Famulaturen und der klinischen Tertiale verantwortlich. Zudem übernimmt die Augenabteilung auch Lehrveranstaltungen des Programmes „Clinical Neurosciences“ des „Doktoratsstudiums der angewandten medizinischen Wissenschaft- Dr. sci. med.“.