DRUCKEN

Neurologie - Hanusch-Krankenhaus


up

Leiterin

Gräser-Lang

Dr.in Sabine Gräser-Lang

Telefon: +43 1 910 21-86730

up

Ambulanz

Lage
Pavillon 2, Erdgeschoss

up

Schwerpunkt und Aufgabengebiete

Die neurologische Betreuung des Hanusch- Krankenhauses erfolgt über die neurologische Ambulanz, die von einer Ärztin in einer Dienstzeit von 36 Wochenstunden geführt wird. Es können daher nur Patientinnen und Patienten des Hanusch-Krankenhauses begutachtet werden.

Neben der Abklärung und Therapie von Schlaganfällen, Parkinsonerkrankungen, Epilepsie, Multiple Sklerose, Migräne, posttraumatische und onkologische neurologische Komplikationen wird in eingeschränkten Umfang auch ambulante Schmerztherapie und Cortisonschubtherapie durchgeführt (Infusionen, Infiltrationen). Seit Jänner 2004 ist die Ambulanz von der österreichischen Gesellschaft für Neurologie als Multiple Sklerose-Zentrum anerkannt.

Zusätzlich werden diagnostisch und therapeutisch Lumbalpunktionen durchgeführt.

Da es keine neurologische Station gibt, besteht eine enge Zusammenarbeit mit der neurologischen Abteilung des Kaiser Franz Josef Spitals, der Neurologie des Otto-Wagner-Spitals und der Neurologie Rosenhügl.

Die neurologische Ambulanz arbeitet mit der EEG-Ambulanz zusammen.