DRUCKEN

Leukämieforschung



Die Arbeitsgruppe im Hanusch-Krankenhaus beschäftigt sich auf klinischer Ebene unter der Leitung von Herrn Univ.-Prof. Dr. Michael Pfeilstöcker mit Myelodysplastischen Syndromen (MDS) und Myeloischen Leukämien.

Dank der Einbindung in große Internationale Konsortien konnte wesentlich zu  Publikationen beigetragen werden, die maßgebend für die klinische Betreuung von MDS Patienten sind.

Molekular- und Zellbiologische Aspekte dieser Erkrankungen werden seit 1987 von Frau Univ.-Prof. Dr.in Heidrun Karlic erforscht (wissenschaftliche und didaktische Publikationen siehe Link-Box rechts). 

Wichtig sind hierbei auch Kooperationen mit dem Ludwig Boltzmann-Institut für Osteologie (Interaktion von Leukämie-Stammzellen mit dem Knochenstoffwechsel), der Arbeitsgruppe des LBC ONC an der Medizinischen Universität sowie der Universität Wien wie der Epigenetik-Arbeitsgruppe unter der Leitung von Herrn Univ.-Prof. Dr. Alexander Haslberger an der Abteilung für Ernährungswissenschaften der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien.

Klinische Studien zu Leukämien und verwandten Erkrankungen werden in enger Zusammenarbeit mit der 3. Medizinischen Abteilung (Leitung Univ.-Prof. Dr. Felix Keil) und im Verbund der West Wien Studiengruppe  bearbeitet.