DRUCKEN

Überweisung/Zuweisung


Bei der Notwendigkeit klinisch-psychologischer Diagnostik muss eine Überweisung/Zuweisung vorliegen. Die Überweisung/Zuweisung sollte nach Möglichkeit von einer der folgenden Stellen ausgestellt werden:

  • Vertragsfachärztin/eines Facharztes für Neurologie,

  • einer Vertragsfachärztin/eines Facharztes für Innere Medizin,

  • einer Vertragsfachärztin/eines Facharztes für Kinderheilkunde

  • Vertragsfachärztin einer entsprechenden eigenen Einrichtung der Kasse bzw. einer entsprechenden Vertragseinrichtung.

sowie eine präzise Fragestellung und eine Verdachtsdiagnose enthalten, aus der hervorgeht, dass das Vorliegen einer Krankheit vermutet wird.

Wenn die Zuweisung von einer Fachärztin/einem Facharzt oder Ärztin/Arzt für Allgemeinmedizin einer anderen Fachsparte ausgestellt wird, ist diese im Vorhinein dem Medizinischen Dienst der Kasse zur Bewilligung vorzulegen.