DRUCKEN

Ordinationsbedarf


Allgemein

Der im § 35 des Gesamtvertrages geregelte Bezug des Ordinationsbedarfes bezieht sich auf Arzneimittel, Verbandsmaterial, Reagenzien und Ähnlichem und wird im erforderlichen Ausmaß unter Bedacht auf Qualität und ökonomische Aspekte den Vertragsärztinnen und Vertragsärzten kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Leistung dient dazu, die Versicherten der WGKK bei der Untersuchung und Behandlung direkt in der Ordination erstmalig zu versorgen.

Ablauf

Hierzu kann eine Bestellung pro Quartal vorgenommen werden, wobei sich der Mengenbedarf an der jeweiligen kurativen Fallzahl bzw. bei bestimmten Produkten an der bezugnehmenden Einzelleistung orientiert.

Um einen optimalen Ablauf für alle Prozessbeteiligten zu gestalten, wird den Ärztinnen und Ärzten empfohlen, die Bestellungen erst nach einem Urlaub abzugeben, um Zustellproblemen und möglichen Qualitätsproblemen (Haltbarkeit) entgegenzuwirken.

Bitte beachten Sie die unten angeführte Reihenfolge für Ihre Anforderung:

  • Ärztinnen/Ärzte in den Bezirken 1 bis 8:
    Anforderungen im ersten Monat eines jeden Quartals
  • Ärztinnen/Ärzte in den Bezirken 9 bis 15:
     Anforderungen im zweiten Monat eines jeden Quartals
  • Ärztinnen/Ärzte in den Bezirken 16 bis 23:
     Anforderungen im dritten Monat eines jeden Quartals

NEU ab 2016: Es werden alle Vertragsärztinnen und Vertragsärzte, sowie alle Vertragsfachärztinnen und Vertragsfachärzte mit Ordinationen in den Bezirken 16 bis 23 ersucht, ihre Bestellungen des 4. Quartals bis spätestens zur ersten Dezemberwoche des laufenden Jahres zu tätigen, um die Lieferung der Bestellung des 4. Quartals noch im gleichen Kalenderjahr zu erhalten. 

Elektronische Bestellung

Um den Bestellprozess zu optimieren, wurde im Zuge eines Pilotprojektes der WGKK mit 1. April 2011 den Vertragspartnerinnen und Vertragspartnern aus vier medizinischen Fachgruppen die elektronische Bestellung des Ordinationsbedarfes ermöglicht.

Derzeit betrifft dies die Fachgruppen des Pilotprojektes:

  • Augenheilkunde und Optometrie
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten

und seit April und Juli 2015 die Fachgruppen für:

  • Physikalische Medizin
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie

Für die bereits involvierten Fachgruppen wurde in Zusammenarbeit mit den Fachgruppenobfrauen/-obmännern die notwendige und zweckmäßige Produktpalette erstellt.

Über den Link können Sie direkt in das Bestellportal einsteigen:

linkOnline-Service - Ordinationsbedarfsbestellung für Vertragspartner/innen

Der Zugang mittels der Vertragspartnernummer zur vereinfachten elektronischen Bestellung via Webservice wird für sämtliche Fachgruppen laufend geschaffen.

Die von einer Umstellung betroffene Fachgruppe wird darüber per Rundschreiben von der WGKK informiert. Nach der Umstellung auf das Online-Bestellsystem werden ausnahmslos nur die dort eingelangten Bestellungen bearbeitet.


Technische Probleme und Fragen zu Ihrer Bestellung

Durch Verwendung unterschiedlicher Browser kann es bei Ihrer Bestellung zu Fehlermeldungen kommen. Das Service-Team des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger ist laufend bemüht Lösungen dafür zu finden. Für dringende technische Anfragen können Sie gerne die Service-Hotline 0501243311 nützen oder über den Link  Support-Anfrage  das Formular ausfüllen, welches so rasch als möglich von der Service-stelle bearbeitet wird.

Falls es zu Unklarheiten bei Ihrer Bestellung kommen sollte, wenden Sie sich bitte an Frau Brezina. Sie wird Ihnen gerne dazu Auskunft geben.