DRUCKEN

Wie lange bekomme ich Krankengeld?


Der Anspruch auf Krankengeld besteht ab dem vierten Tag der Arbeitsunfähigkeit für die Dauer des Krankenstandes, längstens jedoch für 26 Wochen.

Die Anspruchsdauer erhöht sich auf 52 Wochen, wenn Sie vor Eintritt des Krankenstandes innerhalb der letzten zwölf Monate mindestens sechs Monate versichert waren.

Beginnt Ihr Krankenstand innerhalb von 21 Tagen nach dem Ende Ihrer Krankenversicherung, so haben Sie daraus für maximal 26 Wochen einen Anspruch auf Krankengeld.

Liegen zwischen zwei Krankenständen, die auf dieselbe Erkrankung zurückzuführen sind, nicht mehr als 91 Kalendertage, dann werden diese Zeiten zusammengerechnet. Die jeweiligen Krankengeldzeiten werden auf die Höchstanspruchsdauer von 26 bzw. 52 Wochen angerechnet. 

Bei Zuerkennung einer Pension:

Fällt während Ihres Krankengeldbezugs eine Pension aus eigener Pensionsversicherung (Berufsunfähigkeits-, Invaliditäts- oder Alterspension) an, so erhalten Sie Krankengeld auf jeden Fall für die Dauer von 26 Wochen.

Bei Zustellung des Bescheides über die Zuerkennung einer Pension aus eigener Pensionsversicherung nach 26 Wochen aber noch innerhalb von 52 Wochen endet das Krankengeld mit dem Datum der Bescheidzustellung.