DRUCKEN

Bereits 6.000 Betroffene im Programm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“


Therapie Aktiv Logo

Der Wiener Gebietskrankenkasse ist die Hilfestellung für Patientinnen und Patienten mit Diabetes ein großes Anliegen. Unbehandelt kann Diabetes schwere Erkrankungen, wie z.B. Erblinden, Nierenversagen, Amputationen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach sich ziehen. Durch regelmäßige Untersuchungen können diabetesbedingte Veränderungen rechtzeitig erkannt und entsprechend behandelt werden. Damit es nach Möglichkeit gar nicht erst so weit kommt,
wurde das kostenlose Patientenbetreuungsprogramm
„Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ entwickelt. Es hilft den Erkrankten, dem Diabetes aktiv entgegenzutreten, was sich positiv auf den Verlauf der Krankheit auswirkt.
Bei speziell geschulten Ärztinnen und Ärzten aus den Fachbereichen Allgemeinmedizin und Innere Medizin kann man sich zur Mitarbeit im Programm registrieren lassen – Kontakt siehe unten. Die Mediziner/innen werden zur Langzeitbetreuungsärztin bzw. zum Langzeitbetreuungsarzt und begleiten die Diabetikerinnen/Diabetiker bei der Erreichung ihrer individuellen Therapieziele. In Diabetesschulungen lernen die Betroffenen, durch welche Maßnahmen sie selbst an der Behandlung mitwirken können.
Bereits im Jahr 2007 wurde „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ von den Wiener Krankenversicherungsträgern bzw. Krankenfürsorgeträgern und der Stadt Wien ins Leben gerufen. Vor Kurzem konnten wir nun den 6.000. Patienten im Programm begrüßen. Die Zufriedenheit der Diabetikerinnen und Diabetiker mit dem Programm ist groß: 93% empfinden „Therapie Aktiv“ als hilfreich im Umgang mit ihrem Diabetes und 89% der Befragten würden es weiter empfehlen.

Nähere Informationen zu „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ erhalten Sie unter der Hotline: +43 1 601 22-3800, im Informationsfolder, der Ihnen hier zum Download zur Verfügung steht,

linkTherapie Aktiv - Diabetes im Griff (313.9 KB)

oder unter:

linkhttp://diabetes.therapie-aktiv.at