DRUCKEN

Institute (CT, MRT, Nuklearmedizin)


CT, MRT, Nuklearmedizin, Knochendichtemessungen, und vieles mehr.
Es gibt eine Vielzahl von Untersuchungen bzw. Behandlungen, welche nur in dafür speziell errichteten Instituten durchgeführt werden dürfen. Jede dieser Spezialleistungen trägt einen wesentlichen Teil einerseits zur Diagnosefindung und andererseits zur erforderlichen Therapieplanung durch Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt bei.

Wo kann ich mich um Kostenerstattung hin wenden?

Innerhalb von 42 Monaten nach Inanspruchnahme der Leistung können Sie die Originalunterlagen bei uns persönlich in einem Kundencenter/einer Bezirksstelle bzw. im zentralen Verwaltungsgebäude der WGKK abgeben oder per Post einreichen.
Die Restkosten können Sie bei der Arbeitnehmerveranlagung (Lohnsteuerausgleich) angeben. Unter bestimmten Voraussetzungen wirken sich die Restkosten steuermindernd aus. Nähere Auskünfte dazu erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Für die Kostenerstattung benötigen wir in jedem Fall:

  • Die Honorarnote (Original oder Duplikat) mit den persönlichen Daten der Patientin/des Patienten (Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer)
  • Detaillierte Angaben zur Diagnose und der erbrachten Leistungen (Behandlungsdaten)
  • Eine ärztliche Verordnung, Zuweisung oder Überweisung
  • Zahlungsnachweis
    • bei Barzahlung: Saldierungsvermerk
    • bei Zahlung mit Erlagschein: Einzahlungsabschnitt (auch Kopie)
    • bei elektronischer Bezahlung: Nachweis der Abbuchung (z.B.: Protokollauszug, Bankauszug usw.)
  • Für Magnetresonanztomographiegeräte und Computertomographiegeräte besteht ein bundesweiter Versorgungsplan - der Großgeräteplan des österreichischen Strukturplans Gesundheit (ÖSG), der auch die Standorte definiert und festlegt, mit welchen Geräten Untersuchungen auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung durchgeführt werden können.


Bei diesen Standorten werden die Kosten für Magnetresonanztomographie (MRT) durch Direktverrechnung mit den Vertragseinrichtungen übernommen:


linkVertragsstandorte MRT 


Bei diesen Standorten werden die Kosten für Computertomographie (CT) durch Direktverrechnung mit den Vertragseinrichtungen übernommen:

linkVertragsstandorte CT

Bei diesem Standort in Wien wird Kostenerstattung für MRT-Untersuchungen geleistet:

Privatinstitut für MRT Wien Speising GmbH
Dr. Bader MR- Ambulatorium
Speisinger Straße 109
1130 Wien

Bei diesen Standorten in Wien wird Kostenerstattung für
CT-Untersuchungen geleistet:


Diagnosezentrum Margareten (Hartmannspital)
Nikolsdorfergasse 26 - 36
1050 Wien

Evangelisches Krankenhaus
Hans-Sachs-Gasse 10-12
1180 Wien

  • Nuklearmedizinische Untersuchungen werden ersetzt, wenn Sie eine Zuweisung den Unterlagen beilegen. 


linkWie komme ich zu meiner Kostenerstattung?