DRUCKEN

Notrufnummern

Rasche Hilfe in akuten Notsituationen.


Die hier aufgelisteten Notrufnummern sind nur für Notfälle reserviert. Das missbräuchliche Verwenden der Notrufnummern ist unter Strafe gestellt.

Euronotruf: 112
Der Euronotruf ist ein in europäischen Ländern einheitlicher Notruf. Er wird ohne Vorwahl eingegeben und ist auch von Mobiltelefonen ohne SIM-Karte aus möglich. Der Euronotruf ist die erste Anlaufstelle für sämtliche Notfälle. In Österreich gelangt man unter 112 zur nächsten Polizeidienststelle, von dort wird Ihr Notruf an die entsprechende Organisation weitergeleitet.

Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144

Gehörlosennotruf der Polizei (für alle Notfälle betreffend Feuerwehr, Polizei und Rettung)
Fax oder SMS an 0800 133 133 oder per E-Mail an linkgehoerlosennotruf@polizei.gv.at


Worauf Sie bei der Meldung eines Notfalls beachten sollen, welche Angaben Sie in jedem Fall machen sollen:
Wo ist der Notfall passiert?
Wer ruft an?
Was ist passiert? Ob es sich um einen Unfall, eine plötzliche Erkrankung, einen Sturz etc. handelt.
Wie viele Verletzte gibt es?
Warten auf Rückfragen. Nie von selbst auflegen. Das Ende des Gesprächs geht von der Leitstelle aus.

Diese Fragen werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Notrufleitstellen aktiv gestellt. Grundsätzlich gilt: Je genauer Ihre Angaben sind, desto zügiger und gezielter kann Ihnen geholfen werden. Befolgen Sie die telefonischen Anweisungen der Notrufleitstelle. Diese gibt in speziellen Fällen (z.B. bei einer Geburt, einem Kreislaufstillstand) telefonisch Anleitungen zur Ersten Hilfe.

Weitere Notrufnummern

Ärztefunkdienst: 141
Wenn Sie an Wochentagen zwischen 19.00 und 07.00 Uhr oder am Wochenende bzw. an Feiertagen ärztliche Hilfe benötigen, Sie Ihren Hausarzt jedoch nicht erreichen können. Nach einer allgemeinen Tonbandinformation wird man zu einer Ärztin/einem Arzt durchgestellt, die/der Sie zu Ihrem konkreten Gesundheitsproblem berät oder auch einen Kollegen/eine Kollegin zu Ihnen schickt.
Bei einem erkrankten Kind jünger als ein Jahr ist der Ärztefunkdienst nicht zu konsultieren. Fahren Sie in diesem Fall in die nächstgelegene Kinderambulanz, die Mitarbeiter des Ärztefunkdienstes verfügen nicht über jene Geräte, die für die Behandlung eines Säuglings notwendig wären. 

Vergiftungsinformationszentrale: +43  1 406 43 43
In Notfällen von 0 bis 24 Uhr zu erreichen. Toxikologisch geschultes Personal berät bei Vergiftungsverdacht (ausgelöst durch Medikamente, chemische Stoffe, Haushaltsprodukte, Sucht- und Genussmittel bzw. unbekannte Stoffe) rund um die Uhr.

Sozialpsychiatrischer Notdienst: +43 1 313 30
Professionelle Hilfe von 0 bis 24 Uhr für Menschen in psychischen Krisen und aktuellen seelischen Notsituationen. Ursachen dafür können akute psychiatrische Zustandsbilder aber auch familiäre Konflikte, gewalttätiges Verhalten, plötzlicher Partnerverlust oder extrem belastende Erlebnisse sein.
linkwww.psd-wien.at

Telefonseelsorge 142
Eine Lebens- und Krisenhilfe von 0 bis 24 Uhr für jene, die sich in Krisenzeiten allein gelassen fühlen. Ein Angebot für Menschen, die einen kompetenten und einfühlsamen Ansprechpartner suchen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.
linkwww.telefonseelsorge.at

Haftungsausschluss: Alle Angaben dieser Seite wurden sorgfältig erarbeitet und werden in regelmäßigen Abständen überprüft. Trotzdem können wir für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der auf dieser Seite dargestellten Inhalte keine Gewähr übernehmen.